Bea@Home

Beatmungspflege Zuhause

Beatmungspflege Zuhause © Linde AG

Motivation

Die häusliche Pflege von langzeitbeatmeten Patienten ist technisch möglich, wird bislang aber nur selten umgesetzt. Es mangelt an ambulanten Fachkräften und strukturierten Versorgungsansätzen. Dies hat zur Folge, dass es im Pflegeverlauf immer wieder wegen der besonderen medizinischen, technischen und nicht zuletzt emotionalen Anforderungen zu Krankenhauseinweisungen kommt.

Ziele und Vorgehen

Im Projekt Bea@home wird ein neues Versorgungs- und Pflegekonzept entwickelt und erprobt, welches die gesamte Versorgungskette vom Krankenhaus bis zur häuslichen Umgebung berücksichtigt. Dafür werden vorhandene pflegerische Angebote mit Informations- und Kommunikationssystemen, telemedizinischen Lösungen und Dienstleistungen bedarfsgerecht und modular kombiniert und auf ihre Wirksamkeit untersucht. Flankierend wird ein interaktives Informations- und Schulungsangebot für Patienten, Angehörige und Mitarbeiter zu allen relevanten Aspekten der Beatmungspflege konzipiert.

Innovationen und Perspektiven

Durch das Versorgungs- und Pflegekonzept wird die Handlungskompetenz aller in die häusliche Pflege involvierten Personen mit Blick auf die Pflegeabläufe und die eingesetzten Technologien gestärkt. Besonderes Augenmerk liegt auf der Befähigung der informellen Pflege durch Angehörige und Ehrenamtliche. Dies sorgt für mehr Handlungssicherheit und kann die anspruchsvolle häusliche Betreuungssituation wirksam unterstützen.

Hier geht es zum Webauftritt des Projekts Bea@Home.