INOPRO

Intelligente Orthetik und Prothetik für eine verbesserte Mensch-Technik-Interaktion

Eine Person mit einer Beinprothese die durch einen Fluss läuft.
Intelligente Orthesen und Prothesen unterstützen optimal im Alltag©Ottobock

 Motivation

Menschen mit Amputationen oder anderen motorischen Einschränkungen benötigen Prothesen oder Orthesen, die die verloren gegangenen Funktionen ersetzen. Trotz beachtlicher Fortschritte auf diesem Gebiet sind auch die aktuell besten orthopädietechnischen Hilfsmittel oft nur unzureichender Ersatz. Gerade Ältere und körperlich Schwächere müssen sich aber auf ihr Hilfsmittel verlassen können.


Ziele und Vorgehen

Damit Prothesen und Orthesen besonders wirksam sind, müssen sie klein, leicht, geräuscharm, energiesparsam und dennoch leistungsfähig sein. Sie müssen sich gut an den Körper anpassen, sich intuitiv verwenden lassen und das motorische Defizit optimal kompensieren. Nur so erreichen sie eine hohe Nutzerakzeptanz. Die Unterstützung  muss sich synergetisch dem Bewegungsapparat des Menschen und seinen Fähigkeiten anpassen. Die Kombination all dieser Merkmale ist eine große technische Herausforderung und im Rahmen des Innovationsclusters soll diese durch einen interdisziplinären Ansatz adressiert werden. Dafür werden führende Forscher und Entwickler aus der Orthopädietechnik, Biomechanik, Robotik, Mechatronik und invasiven Mensch-Maschinen-Schnittstellen zusammengebracht.


Innovationen und Perspektiven

Das Projekt INOPRO bündelt Innovationspotenziale in Deutschland und setzt sie in die Praxis um. Die daraus resultierenden intelligenten Prothesen und Orthesen für die oberen und unteren Extremitäten werden die Lebensqualität vieler Menschen deutlich erhöhen.