Session 2

Neue Technologien für eine qualitätvolle Pflege

Immer häufiger werden digitale Technologien zur Betreuung pflegebedürftiger Menschen wie Demenzpatienten und chronisch Erkrankten eingesetzt, um die Pflege zu verbessern und die Angehörigen zu entlasten. Im Fokus einer partizipativen Technikforschung stehen diese Zielgruppen jedoch eher selten. In der Session soll daher diskutiert werden, wie eine gemeinsame Forschung mit den betroffenen Personen gestaltet werden kann und welche Hürden bei der Entwicklung neuer Technologien überwunden werden müssen.

Moderation:

  • Maxie Lutze, VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Ko-Moderation:

  • Katina Sostmann, IXDS GmbH

Impulsvorträge:

  • Einbeziehung von Menschen mit Demenz in die Entwicklung und Evaluation von Technologien
    Jun.-Prof. Dr. Margareta Halek, Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE)
  • Außerklinische Beatmung bei chronisch schwerkranken Patienten
    Dr. Ekkhard Hasper, VitalAire GmbH
  • Anforderungen an Technik in der mobilen Rehabilitation
    Dr. Anika Steiner, Charité – Universitätsmedizin Berlin

Workshop:

Im Rahmen des Workshops werden verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten einer nutzerorientierten Forschung vorgestellt und diskutiert. Auch neue Techniken können dabei von den Teilnehmenden selbst ausprobiert werden.