Session 4 (Querschnittstrack)

Ideen für innovative Geschäftsmodelle

Im Bereich der Mensch-Technik-Interaktion zeigt sich in Deutschland noch immer eine Umsetzungslücke: Obwohl in der BMBF-Forschungsförderung eine Vielzahl zukunftsweisender Innovationen entwickelt wird, bleibt die wirtschaftliche Verwertung assistiver Technologien – etwa für die Pflege, zum Lehren und Lernen oder zur Arbeitsplatzgestaltung – für viele Förderprojekte eine Herausforderung. Im Rahmen eines partizipativen Innovationsworkshops geben Vertreter kürzlich abgeschlossener und laufender Förderprojekte Einblick in die Prinzipien ihrer Geschäftsmodellplanung.

Moderation:

  • Sigrid Peuker, SRH Start-Up Lab Berlin

Impulsvorträge:

  • Auf dem Weg zur wirtschaftlichen Verwertung – Erfolgsfaktoren und Hindernisse
    Thomas Schwab, Condat AG
    Projekt: PLuTO
  • Leitprinzipien und Umsetzungsschritte zum erfolgreichen Geschäftsmodell
    Konrad Bengler, Linde Remeo Deutschland GmbH
    Projekt: Bea@home
  • Geschäftsfeldentwicklung in einem umkämpften Markt – Ein Praxisbericht
    Jörg Schmidtsiefen, Archimedes Exhibitions GmbH
    Projekt: ELIXIER

Workshop:

Im Rahmen des Workshops sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Session einen Einblick in die Methodik der Geschäftsmodellentwicklung mit einem konkreten Praxisbezug erhalten.