ASSIST ALL

Virtueller Assistent zur Orientierung in Innenräumen für Menschen mit Behinderung

Eine Frau hält ein Smartphone am Ohr.
Persönlicher Sprachassistent hilft bei der Orientierung © Chaay_tee/Fotolia

Motivation

Bauliche Anlagen sollten barrierefrei sein, damit sie für Menschen mit Behinderungen grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind. Diese Forderung wird oft nicht zufriedenstellend umgesetzt. Ohne Hilfe können sich Behinderte in ihnen unbekannten Gebäuden nur schwer orientieren und Hilfsgeräte nicht finden. Dies schränkt ihren Aktionsradius ein.

Ziele und Vorgehen

Ziel des Projekts ASSIST ALL ist es, Behinderte bei Besuchen auf neuem Terrain so zu unterstützen, dass sie sich problemlos selbstständig bewegen und orientieren können. Hierzu werden eine Plattform und eine daran angebundene App mit einem virtuellen Assistenten für Smartphones konzipiert und prototypisch umgesetzt. Der Assistent erlaubt eine Wegeleitung in Gebäuden sowie das Auffinden von Hilfsgeräten wie einem Rollstuhl. Dabei wird ein rein audiobasierter Ansatz verfolgt, der über Sprachdialoge eine möglichst menschliche Interaktion ermöglicht und besonders auf Bedürfnisse von Behinderten eingeht. Der Ansatz wird sowohl technisch als auch betriebswirtschaftlich systematisch entwickelt. Mit Unterstützung von Testpartnern wird die Gesamtlösung in einem Reallabor getestet.

Innovationen und Perspektiven

Der Demonstrator verbindet zwei innovative Kernelemente. Über reine Sprachsteuerung wird eine intuitive, inkludierende und interaktive Mensch-Maschinen-Schnittstelle umgesetzt. Darüber hinaus wird mittels WiFi RTT und Ultraschall eine zuverlässige Lokation und Navigation in Innenbereichen realisiert.