BeBeRobot

Begründungs- und Bewertungsmaßstäbe von Robotik für die Pflege

über einer geöffneten Hand schwebt ein Netzwerk mit leuchtenden Knotenpunkten
BeBeRobot: Robotik für die Pflege begründen und bewerten© Adobe Stock/vegefox.com

Motivation

Ein wichtiger Beitrag zur Gestaltung der Heraus-forderungen in der Pflege besteht darin, pflege-bedürftige Menschen und pflegende Angehörige sowie professionelle Pflegekräfte zu Hause, in Pflegeheimen oder Krankenhäusern durch robotische Systeme zu unterstützen. Wie weit eine solche robotische Unterstützung in diesen Bereichen gehen kann und darf, wird derzeit unter ethischen und fachwissenschaftlichen Gesichtspunkten in der Wissenschaft und auch in der Öffentlichkeit intensiv diskutiert.

Ziele und Vorgehen

Das wissenschaftliche Begleitprojekt BeBeRobot untersucht Möglichkeiten und Grenzen einer robotischen Unterstützung interdisziplinär aus technischer, pflege- und sozialwissenschaftlicher sowie ethischer Perspektive. Dabei werden auch betroffene Akteursgruppen sowie alle Verbund-projekte der Bekanntmachung „Robotische Sys-teme für die Pflege“ eingebunden. Durch eine enge Zusammenarbeit mit den Verbundprojekten werden übergreifende Erfahrungen und Erkenntnisse in der Entwicklung und Erprobung von Robotik für die Pflege zusammengetragen und mit Blick auf einen fachlich wie gesellschaftlich vertretbaren Einsatz bewertet.

Innovationen und Perspektiven

BeBeRobot erarbeitet international erstmalig ein pflege- und sozialwissenschaftlich sowie ethisch begründetes Instrument zur Bewertung von robotischen Systemen in der Pflege. Damit werden theoretische und methodische Grundlagen für die sozio-technische Weiterentwicklung der Pflege in Deutschland entwickelt.