ELISE-ELE

Interaktives und emotionssensitives Lernsystem für das Erlernen von Geschäftsprozessen

Die VR-Brille ermöglicht ein direkteres Erleben der Schulung© Limbic Entertainment

Motivation

Die zunehmende Digitalisierung unserer Gesellschaft führt im Berufsleben zu einem schnelllebigen Wandel von Wissen und Prozessen. Gleichzeitig müssen sich auch Unternehmen sehr dynamisch und flexibel an die neuen Gegebenheiten und Anforderungen anpassen. Um unter diesen Umständen profitabel wirtschaften zu können, müssen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig und zeitnah geschult werden.

Ziele und Vorgehen

Im Projekt ELISE wird ein interaktives und emotionssensitives Lernsystem entwickelt, das als Planspiel in einer virtuellen Realität (VR) stattfindet. Die Teilnehmenden erleben die Schulungen mit VR-Brillen sehr realitätsnah. Ein Sensorsystem zeichnet dabei emotionale Zustände und Lernerfolge auf. Die Lerninhalte und das Planspiel werden dann an Emotionen wie Stress, Freude oder Frust und den individuellen Erfolg des Lernenden angepasst. Durch das direkte Erleben des Lernszenarios kann ein individueller und effizienter Lernerfolg ermöglicht werden. Das System wird zunächst für den Bereich des Geschäftsprozessmanagements entwickelt und getestet.

Innovationen und Perspektiven

Die Innovation des Projektes besteht in der Kombination von Emotionserfassung, Interaktivität, virtueller Realität und Didaktik. Die Projektergebnisse sollen in Zukunft unter Berücksichtigung ethischer und datenschutzrechtlicher Aspekte auf weitere Szenarien, beispielsweise zum Trainieren von Stress- und Ausnahmesituationen, übertragen werden.