GripAssist

Aktive Unterstützung des menschlichen Greifens

Für den Menschen ist die Hand das wichtigste Organ, um mit seiner Umwelt zu interagieren: So werden Dinge erkundet, Schalter gedrückt, Knöpfe gedreht, Griffe umfasst und Gegenstände angehoben. Weiterhin kommunizieren wir mit unseren Mitmenschen z. B. in Form eines Handschlags oder durch Winken. Die Hand hat demnach für jeden Menschen sowohl eine hohe funktionale als auch soziale Bedeutung. Obwohl einer gesunden Person das manuelle Agieren nicht schwerfällt, sind die feinmotorischen Fähigkeiten der Hand komplex. Erst bei einem ungewollten Verlust der manuellen Beweglichkeit wird klar, welche Einschränkungen damit für das alltägliche Leben verbunden sind.

Ziel im Vorhaben GripAssist ist die Entwicklung eines ganzheitlichen Assistenzsystems zur Wiedererlangung der motorischen Grundfähigkeiten der Hand. Ein aktives Orthesensystem in Form eines Handschuhs lässt sich aufgrund seines unauffälligen Designs diskret in den Alltag der Anwender integrieren. Im Betriebszustand zeigt der Nutzer dem Gesamtsystem intuitiv die auszuführende Bewegung impulsgesteuert durch minimale Positionsveränderung der Finger an. Die Orthese erkennt diese Veränderung und unterstützt bei der Ausführung des Kraft- sowie des Präzisionsgriffs. Für die optimale Mensch-Technik-Kooperation sind ästhetische Schlichtheit und intuitive Bedienbarkeit des Systems erforderlich, damit der Patient die Hilfe motiviert annimmt.

Damit verbunden sind die technischen Arbeitsziele: Es müssen geeignete Sensoren und Aktoren mit geringer Größe bei gleichzeitig ausreichender Kraftentwicklung erarbeitet werden. Der Benutzer soll mit der derart unterstützten Hand Gegenstände halten bzw. kleinere Gegenstände von einer Ebene aufnehmen können. So kann die Lebensqualität des Patienten entschieden verbessert werden.