PrioTisch

Interaktive Auftragssteuerung auf dem Shopfloor mithilfe eines digitalen Steuerungstisches

Ein Mschinenraum und jeman der ein Tablet hält.
Interaktive Planung, Visualisierung und Einbeziehung der Mitarbeiter durch die digitale Vernetzung von Geräten. © WBA Aachener Werkzeugbau Akademie

Motivation

In Deutschland gibt es rund 5.000 Werkzeugbaubetriebe mit Einzel- und Kleinserienfertigung.  Tägliche Herausforderungen sind kurze Lieferzeiten bei gleichzeitig hoher Produktvarianz und vielen Eilaufträgen. Bei solchen Aufträgen handelt es sich um hoch dynamische und komplexe Vorgänge, welche möglichst effizient in den normalen Produktionsablauf integriert werden müssen. Dies führt zu einem erheblichen Planungsaufwand, welcher die Kosten des Auftrags stark erhöht.

Ziele und Vorgehen

Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines digitalen, interaktiven Arbeitstisches, der eine einfache Planung der Prozesse durch die Mitarbeiter ermöglicht. Hierfür wird ein dynamisch agierender Algorithmus entwickelt, der die Aufträge spontan in den laufenden Betrieb integriert. Darüber hinaus soll eine Mensch-Maschine-Schnittstelle entwickelt werden, welche es dem Mitarbeiter vor Ort ermöglicht, direkt mit dem Planungssystem zu interagieren und seine Expertise zur Verfügung zu stellen. Hierfür wird der Steuerungstisch um Tablets, Monitore, Sensoren und Lampen erweitert, um dem Mitarbeiter die effiziente Bearbeitung der Aufträge transparent und einfach zu ermöglichen.

Innovationen und Perspektiven

Durch die interaktive Einbindung der Mitarbeiter in das Steuerungssystem kann deren individuelle Expertise effizient für die Planung von Aufträgen genutzt werden. Da die Entscheidungsprozesse für die Mitarbeiter transparent sind, steigert dies auch die Akzeptanz. Die Software-Algorithmen und vereinfachten Auftragsvisualisierungen füh-ren zu einer signifikanten Effizienzsteigerung.