PflegeCoDe

Ein interaktiver elektronischer Coach, der technische, medizinische und organisatorische Lösungen miteinander verbindet.

© R.Kneschke /fotolia.com

Motivation

Am Anfang einer Demenzerkrankung treten bei Betroffenen meist Störungen des Kurzzeitgedächtnisses und der Merkfähigkeit auf. Im weiteren Verlauf der Krankheit wird oft auch das Langzeitgedächtnis angegriffen, sodass die Betroffenen zunehmend kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten verlieren.

Ziele und Vorgehen

Ziel des Projektes „PflegeCoDe“ ist es, Menschen mit Demenz dabei zu unterstützen, ihre kognitiven Fähigkeiten so lange wie möglich zu erhalten und ihnen und den Pflegenden zu helfen, den Krankheitsverlauf zu dokumentieren. Dazu wird ein situations- und bedarfsorientiertes Unterstützungssystem mit vier Kernmodulen entwickelt. Das Modul DemPredict beinhaltet automatisierte Tests, mit denen eine Demenz möglichst früh erkannt werden soll. Leidet ein Betroffener unter einer fortschreitenden Demenz, kann deren Verlauf mit Hilfe ambienter Sensorik durch das Modul DemPath nachvollzogen werden. Abgestimmt auf diesen Verlauf werden über das Modul DemActivate Apps und Dienste zur sozialen und geistigen Aktivierung angeboten. Das vierte Modul DemCoach richtet sich an professionell Pflegende und pflegende Angehörige und soll sie mit Coaching-Applikationen bei ihrer Arbeit unterstützen.

Innovationen und Perspektiven

Auf Basis innovativer Technologien wird ein interaktiver elektronischer Coach entwickelt, der technische, medizinische und organisatorische Lösungen miteinander verbindet, um den Verlauf einer Demenz von Beginn an positiv zu beeinflussen und für alle Betroffenen eine höhere Lebensqualität zu erreichen.