Ideenwettbewerb „Souverän in die digitale Zukunft“

Wie wird es sein, wenn wir 24 Stunden am Tag mit digitalen Technologien vernetzt sind? Wie kann Technik unsere Zukunft dabei positiv gestalten? Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sucht kreative Ideen rund um die Mensch-Technik-Interaktion von morgen.


Shortlist nominiert! BMBF-Ideenwettbewerb „Souverän in die digitale Zukunft“

Die für die letzte Runde im Wettbewerb nominierten Kreativteams stehen nun fest.

Aus über 40 Einreichungen mit vielen innovativen und kreativen Technikvisionen hat die Jury fünf Teams ausgewählt. Sie präsentieren ihr Konzept öffentlich am 21. und 22. Mai 2019 auf dem Zukunftskongress 2019 in Bonn. Hier entscheidet ein Voting der Kongressgäste über den finalen Gewinner. Die öffentliche Preisverleihung durch die Jurymitglieder

  • Annette Eickmeyer-Hehn, Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Robert Thielicke, Heise Medien
  • Dr. Andi Winterboer, Robert Bosch GmbH

findet am Abend des ersten Kongresstages statt.

Nominiert

Die Aufgabe des Ideenwettbewerbs bestand darin, eine besondere Herausforderung für die Mensch-Technik-Interaktion in der Zukunft zu identifizieren und hierfür eine visionäre Lösung zu entwickeln. Diese Idee besteht aus einem spezifischen technologischen Produkt oder einer damit zusammenhängenden Dienstleistung. Eingereicht wurden sowohl kurze Abstracts als auch ein Video-Clip zur Visualisierung der Kreatividee. Die Shortlist: 

Companion

Ein Informations- und soziales Begleitsystem hilft Krebspatienten über eine Handy-Applikation mit einem intelligenten, lernenden Avatar.

Team: Nagihan Avcu
Ideenpapier Companion

dot

Ein persönlicher Assistent vereinfacht die Diagnose und Kommunikation mit Ärzten. Dabei kommen Künstliche Intelligenz, moderne Kommunikationsschnittstellen und Vitaldatensensorik zum Einsatz.

Team: Nagihan Avcu, Miriam Brüne, Andreas Hutter, Andreas Kissling, Thomas Memel
Ideenpapier dot

NIKA

Ein Roboter begleitet ältere Menschen als Alltagsassistenz so, dass er als sozialer Partner wahrgenommen wird.

Team: Franziska Braun, Jessica Glombowski, Carolin Klein
Ideenpapier NIKA

TranslAid

Eine Datenbrille erkennt mittels integriertem Spracherkenner eine Fremdsprache und übersetzt simultan als Text im Blickfeld.

Team: Anthony Borgan, Christian Engel, Victoria Koberstein, Philipp Krause, Niklas Seehausen
Ideenpapier TranslAid

VirtueAlity

Eine Virtual Reality-Lernumgebung hilft dabei, Vorbehalte und Stereotypen abzubauen.

Team: Gabriel Brandenberg, Vanessa Dümpel
Ideenpapier VirtueAlity

Preise

  • Alle teilnehmenden Studierenden erhalten ein Set VR Google Cardboards
  • Die fünf nominierten Teams werden zum Zukunftskongress nach Bonn eingeladen (inkl. Übernachtung und Reisekosten)
  • 1. Platz: Ein Tag im Hive-Lab der Hochschule Düsseldorf mit innovativen VR-Anwendungen aus der aktuellen Forschung (inkl. Reisekosten)
  • 2. bis 5. Platz: Gemeinsames VR Live Adventures-Event für das gesamte Team (inkl. Reisekosten)

 

Kontakt

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Angelika Pelz
DigitaleZukunft@vdivde-it.de
030 310078-309